Integrationspatenschaft Ukraine-Hilfe

Quelle: Amberger Zeitung vom 14.Mai 2022

Ob Wohnungssuche, Schulanmeldung oder Behördengänge - die Bürokratie und das Ankommen in Deutschland ist für Geflüchtete aus der Ukraine eine große Herausforderung. Hier bietet die Freiwilligenagentur Amberg eine Anlaufstelle für Hilfesuchende und auch für ehrenamtliche Bürger, die bei der Ukraine-Hilfe unterstützen möchten.

Durch die eingerichteten Notunterkunft im Gregor-Mendel-Gymnasium, die von Vertretern der Stadtverwaltung, ehrenamtlichen Mitarbeitern und Dolmetschern am Laufen gehalten wird, wurde den geflüchteten Menschen eine erste Unterkunft geboten. Zudem können Bürger auch eine Patenschaft durch die Freiwilligenagentur mit den geflüchteten Menschen eingehen. Dabei werden diese bei verschiedensten Aufgaben im Alltag, wie Behördengänge oder Wohnungssuche, begleitet und unterstützt.

Bislang wurden von der Freiwilligenagentur mehr als 52 Patenschaften zwischen Ambergern und Ukrainern vermittelt, wobei schon zahlreiche Freundschaften entstanden sind.