Gesundheitsfürsorge im Ehrenamt Datum: 21. Juli 2018

Ort: Amberger Congress Centrum (ACC)

Zielgruppe: Alle interessierten Ehrenamtlichen im Bereich Migration/Integration

Inhaltliche Schwerpunkte:

- Rechte, Chancen und Grenzen von Ehrenamtlichen im Migrationsbereich
o Welche Rechte und Pflichten hat ein im Migrationsbereich tätiger Ehrenamtlicher?
o Welche Grenzen soll man einhalten, insbesondere sich selbst gegenüber, aber auch gegenüber Geflüchteten sowie anderen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen in diesem Bereich?

- Achtsamkeit und Resilienz im Ehrenamt Achtsamkeit – eine besondere Form der Aufmerksamkeit Resilienz

– psychische Widerstandsfähigkeit

– Krisen als Anlass für Entwicklungen nutzen
o Achtsamkeit und Resilienz: Was ist das & was hat das mit Ehrenamt zu tun?
o Wie fühlen sich Achtsamkeit und Resilienz an? Praktische Übungen.

- Möglichkeit zum Austausch

Programmablauf

Ab 09.30 Uhr Ankommen der Teilnehmer/Kaffee

10.00 Uhr Begrüßung durch Frau Brigitte Bachmann (stellvertretende Landrätin) und Herrn Martin Reinhardt (Amtsleitung, Amt für soziale Angelegenheiten, Stadt Amberg)

10.15 Uhr Rechte, Chancen und Grenzen von Ehrenamtlichen im Migrationsbereich
Referentin: Ursula Erb Referentin der Lagfa Bayern e.V., Gutachterin der Bagfa

12.00 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Achtsamkeit und Resilienz im Ehrenamt
Referent: Prof. Dr. Niko Kohls Professor für Gesundheitswissenschaften mit dem Fokus Gesundheitsförderung

15.00 Uhr Austauschmöglichkeit für alle Anwesenden (optional)

16.00 Uhr Ende der Veranstaltung: Verabschiedung und gemeinsamer Ausblick